Roland Buser hat in der Uhrendindustrie Karriere gemacht. Geboren in Südafrika, eine Uhrmacher-Lehre in der Schweiz, danach Jobs in China, Thailand, Indien. Seit 15 Jahren lebt Buser in Hongkong. Als Verantwortlicher bei Chopard und Cartier hat er es mit Schweizer Luxusuhren selber zu Luxus gebracht: Rennpferd, Motoryacht, Segelboot – seine Statussymbole sind auch die seiner Kunden. Buser sagt, “ob Uhren, oder Rennpferde, beides sind emotionale Kaufentscheide, es handelt sich bei den Käufern um die gleichen Leute”. Und Buser bringt sie zusammen. Nun will der mittlerweile selbständige Unternehmer von Hongkong aus die traditionsreiche Basler Uhrenmarke Revue Thommen zu neuem Leben erwecken, mit neuen Designs und einem weltumspannenden Netz von Läden.

Video abspielen >>